Datenschutz Impressum

10.12.2018 | News

Aachen Youngstars: Romy Allard und Johanna Kullmann siegreich

Romy Allard und Rappstute Summer Rose auf dem Weg zum Titel der Hallen-Championesse 2018 bei den Junioren. Foto: Nilkens
Romy Allard und Rappstute Summer Rose auf dem Weg zum Titel der Hallen-Championesse 2018 bei den Junioren. Foto: Nilkens

Nach der geglückten Premiere im Jahr 2017 maßen sich am zweiten Adventswochenende bereits zum zweiten Mal die erfolgreichsten Nachwuchsdressurreiter im stimmungsvollen Rahmen der Aachen Dressage Youngstars auf dem renommierten Gelände des CHIO. Aus rheinischer Sicht gab es in der Albert-Vahle-Halle gleich mehrfachen Anlass zu ausgiebigem Jubel: Durch die starken Leistungen der Pony-Amazone Johanna Kullmann und der Dressur-Juniorin Romy Allard bleiben gleich zwei Hallenchampionats-Titel im Rheinland.

Mehr ging nicht: Drei Siege, zwei silberne Schleifen und der Titel der Pony-Championesse 2018. Als Titelverteidigerin aus dem letzten Jahr machte die 15-jährige Johanna Kullmann ihrer Favoritenrolle alle Ehre und präsentierte ihre zwei ausdrucksstarken Ponys Champ of Class und Orchid’s Syria am zweiten Adventswochenende in Aachen in Bestform. In zwei der drei Wertungsprüfungen positionierte sich die Pony-Amazone auf dem ersten und dem zweiten Platz und sicherte sich anschließend auch in der finalen Kür den Sieg mit Champ of Class, wodurch sie ihren Titel der Hallen-Championesse in der Ponykonkurrenz souverän verteidigte.

Auch Romy Allard vom Förderkreis Dressur Neuss hatte an diesem Wochenende allen Anlass zur Freude: Die 16-jährige Mannschafts-Vize-Europameisterin und Doppel-Bronze-Gewinnerin aus Dormagen trat in der Altersklasse der Junioren mit der Oldenburger Rappstute Summer Rose an. Nach zwei überzeugenden Siegen und einem dritten Platz in den drei Wertungsprüfungen des Hallen-Championats der Junioren durfte auch sie sich über die Siegerschärpe und den Titelgewinn freuen.

In der Konkurrenz der Jungen Reiter belegte Allards Teamkollegin Linda Erbe einen Platz auf dem Siegertreppchen: Sie ging mit dem achtjährigen Fürst Wettin-Sohn DSP Fierro an den Start und erritt sich einen zweiten, einen dritten sowie einen sechsten Platz in den drei Teilprüfungen und landete damit in der Gesamtwertung der Jungen Reiter auf Rang drei.

Alle weiteren Informationen zu den Aachen Youngstars und einen ausführlichen Bericht über alle erfolgreichen Nachwuchsreiter aus dem Rheinland gibt es in der Januar-Ausgabe.

 

Weitere interessante Artikel:

Salut-Festival: Hanna Schumacher wird Pony-Championesse

Auf den Spuren der Weltmeister: Aachen Youngstars


zurück zur Übersicht