Datenschutz Impressum

04.09.2019 | News

Bad Honnef: Grandiose Leistungen des RuFV Aegidienberg Windhagen

Justine Homscheid, Anais Homscheid, Leon Mielke, Patricia Borsch, Jana Schwark und Sabrina Mikula befinden sich auf Erfolgskurs. Foto: Lara Lena Schmitz

Die Freude über die Erfolge der Vereinsmitglieder des RuFV Aegidienberg Windhagen ist groß. Wie im vergangenen Jahr erhielten Mitglieder erneut Titel bei der Kreis­meisterschaft des Kreispferdesportverbandes Bonn/Rhein-Sieg.  

In diesem Jahr teilten sich Anais und Justine Homscheid  das Pferd Feu de la vie und holten sich beide die Goldmedaille in verschiedenen Leistungsklassen. Vizekreismeister im Springen der Leistungsklasse vier und fünf der Junioren und Jungen Reiter wurde Leon Mielke mit Nabucco.  

Das Springteam, bestehend aus Leon Mielke mit Nabucco, Patricia Borsch mit Conteur’s Chillout, Sabrina Mikula mit Perigoon und Jana Schwark mit Con Carlos, holte sich Bronze in der Mannschaftswertung. Bei besten reiterlichen Verhältnissen hatten die Reiter, Freunde und Fans des RuFV Aegidienberg Windhagen auf dem Gestüt Aluta in Bornheim ein grandioses Erlebnis.  

Weiterhin reisten bei strahlendem Sonnenschein drei Mitglieder des Vereins im August nach Düren. Die Drei wurden vorab vom Kreispferdesportverband Bonn/Rhein-Sieg ausgewählt am Rheinischen Mannschaftschampionat teilzunehmen. Für die Dressur­prüfung der Klasse L ging Justine Homscheid mit Feu de la vie an den Start, in der Springprüfung der Klasse A** ritt Patricia Borsch mit Conteur’s Chillout und für die Springprüfung der Klasse L wurde Leon Mielke mit Nabucco ausgewählt. 

Leon Mielke mit Nabucco wurde hier in der Einzelwertung der Springprüfung der Klasse L Vierter. Die Dressur- und Springmannschaft des Kreispferdesportverbandes Bonn/Rhein-Sieg platzierten sich auf dem siebten Platz, knapp vorbei an der Ehrung der besten sechs Mannschaften.  

Lara Lena Schmitz 

 

Weitere interessante Artikel unter:

Jährliches Fahrturnier beim Reiterverein Voerde

Landesturnier: KV Bonn Rhein-Sieg gewinnt die Landesstandarte


zurück zur Übersicht