Datenschutz Impressum

01.04.2019 | News

Exloo/NED: Rheinische Fahrer starten gut in die Saison

Einen guten Saisonstart haben die rheinischen Fahrer am letzten März-Wochenende im niederländischen Exloo hingelegt. Beim CAI2* fuhren Raphael Tobias und Andreas Wintgens in der Vierspänner-Konkurrenz in die Top Ten. Platz fünf in der Kombinierten Wertung ging an Raphael Tobias mit Don Remember, Flora, Gaspari, Lauda und Zorro B. Schon nach der Dressur hatte sich der 43-Jährige vom RC Hofgarten Düsseldorf den fünften Platz gesichert (59,10). Den Marathon beendete er mit seinem Gespann auf Platz sieben (102,38), im Kegelfahren gab es Rang drei (1,95). Zwei Plätze hinter Tobias platzierte sich in der Kombi Andreas Wintgens (179,91). Der 51-jährige Fahrer von der PSG St. Georg Grenzland hatte El Cid, Fürst Filou, Jim Knopf, Alonso und Piero mit nach Exloo gebracht. In der Dressur und im Kegelparcours dirigierte er sein Quartett auf Platz sieben (76,75 bzw. 10,99), im Gelände wurden sie Fünfte (92,17).

Im Lager der Pony-Einspänner fuhr Katja Berlage (RV Schaag) aufs Podest. Mit Nordstern’s Stoertebecker an den Leinen belegte sie in der Dressur Platz fünf (53,90), im Gelände wurden sie Dritte (57,23) und im Hindernisfahren Neunte (4,41). 115,54 Punkte insgesamt bedeuteten in der Kombinierten Wertung den Bronzerang. Erstmals stellte sich außerdem Wendy Mickler der internationalen Konkurrenz. Mit dem von Andrea und Ludger Greis gezogenen Desert Moon platzierte sie sich auf Anhieb auf Rang 13 der kombinierten Wertung der Pony-Einspänner-Fahrer. Bei den Pferde-Einspännern freute sich Katja Berlages Mutter Heike Helpertz über vordere Platzierungen in der Dressur und im Hindernisfahren der Pferde-Einspänner. Angespannt hatte sie Nachwuchspferd Lena Donna.

Weitere interessante Meldungen: Rheinische Beteiligung im Bundeskader Fahren 2019NRW-Meisterschaften: Rheinische Fahrer auf Erfolgskurs


zurück zur Übersicht