Datenschutz Impressum

15.09.2020 | News

Goch: Wolfgang Kösters bleibt weiterhin an der Spitze des RFV von Driesen

Der neue geschäftsführende Vorstand, bestehend aus: Bernd Emmers – 2.stellvertretender Vorsitzender, Margit Theis – Jugendwartin, Andreas Müskens – 1.stellvertretender Vorsitzender,
Yvonne de Winkel – Kassiererin, Wolfgang Kösters – 1.Vorsitzender, Angelika Jacobs – Geschäftsführerin und Marcus Trippen – stellvertretender Geschäftsführer.
Foto: Alexander Fries

Es war die mit Abstand außergewöhnlichste Jahreshauptversammlung, die der Vorsitzende Wolfgang Kösters in seiner nunmehr 14-jährigen Amtszeit beim Reit- und Fahrverein „von Driesen“ Asperden-Kessel leiten durfte.

Mit großem Abstand und unter Einhaltung der derzeitigen Hygienevorschriften konnten zahlreiche Mitglieder – dank integrierter Technik – dem Verlauf der Versammlung bestens folgen, die inmitten der beiden großen Reithallen stattfand. Der Geschäfts- und Kassenbericht, sowie die Berichte aus der Öffentlichkeitsarbeit, erinnerten an das vergangene Geschäftsjahr. Einstimmig wurde danach für die Entlastung des Gesamtvorstandes aufgrund vorbildlicher Tätigkeit gestimmt. Keine Zweifel bestehen somit an der Wiederwahl von Wolfgang Kösters als Vorsitzender, der in den vergangenen Jahren höchst erfolgreich die Geschicke des Vereins führte und zuvor sehr intensiv, gar sichtlich emotional auf die steigenden Herausforderungen der Vereine und Vorstände einging. Zuvor hatte man sich unter der Leitung von Alexander Fries mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt, insbesondere dem veränderten Freizeitverhalten und dem immer größer werdenden Unterschieden sowie dem Anspruchsdenken innerhalb der Generationen, wobei auch die stetig wachsende Verwaltung und Organisation in den Vereinen beleuchtet wurde. Ergebnis: ein zukunftsträchtiges Modell, das es gilt, gemeinsam zu gestalten. Zum 1. Stellvertretenden Vorsitzenden rückt Andreas Müskens für Robert Kuypers nach. Geschäftsführerin bleibt Angelika Jacobs. Auch wenn derzeit Veranstaltungen ungewiss sind, so plant der Verein unter Einhaltung der erforderlichen Vorschriften am 25. Oktober ein vereinsinternes Jubiläum zum 100. Bestehen, was die große Feier jedoch nicht ersetzen soll. Auch ist ein Hallenturnier Anfang November geplant. Traditionell wurden später die vereinsbesten Reiter geehrt. Die heißen bei den Senioren Nicole van de Kamp, bei den Junioren Mara Anna Terhoeven-Urselmans und den Ponyreitern Annalena Ophey. Gratuliert wurde zudem Anja Haas, Michael Kuypers, Peter Ophey, Ingo Alexander, Johannes Ophey, Thomas Müskens und Heinz Ophey für 40jährige Vereinszugehörigkeit, sowie Ernst Lange und Christian Gossens, die den Asperdener Pferdesportlern gar 60 Jahre die Treue hielten.

Stephan Derks

Weitere interessante Artikel unter:

Goch: Gelungenes Dressurturnier in Pfalzdorf 

Goch: Deutschlands Nachwuchsspringreiter zelebrierten großen Sport in Goch 


zurück zur Übersicht