Datenschutz Impressum

09.07.2018 | News

Heimturnier des RuFV Köln-Porz stand auf des Messers Schneide

Die Mannschaft des Reit- und Fahrverein bei der Jugendvereinsmeisterschaft (Foto: RuF Porz)

Der Reit- und Fahrverein Porz hatte zu seinem jährlichen Heimturnier eingeladen. Dressurprüfungen bis Klasse M* und Springprüfungen bis Klasse L sollten ausgetragen werden. Doch noch kurz vor der Veranstaltung war man sich nicht sicher, das Turnier überhaupt durchführen zu können. Zu groß war die Trockenheit. Das Geläuf brauchte dringend Wasser, doch Regen war weit und breit nicht in Sicht.
Auch wenn die fleißigen Helfer in den vergangenen Jahren damit beschäftigt waren, die Wassermassen aus dem Parcours zu entfernen, hieß es in diesem Jahr „Wasser Marsch“. Mit vereinten Kräften am Feuerwehrschlauch und maßgeblicher Unterstützung durch den Flughafen, der Hydrant und C-Schläuche zur Verfügung stellte, konnten Dressurviereck und Springplatz dann doch noch turniertauglich gemacht werden.

Das war Ansporn genug für die jungen Reiterinnen und Reiter des Reit- und Fahrvereins, sich mächtig ins Zeug zu legen und tolle Ergebnis einzufahren. So durfte die Porzer Equipe viermal den ersten Platz feiern. So viele Siegerschleifen hatte man schon lange nicht mehr geholt. In der Dressurprüfung Klasse A* ging der erste Platz an Joelle Ak mit Carlita. Im Dressur-Wettbewerb Klasse E schaffte Lea-Sophie Kanzler mit Donna Clara den Sieg. Die Stilspringprüfung Kl. A* sah zwei Porzer Siegerinnen: die erste Abteilung gewannen Merle Trautmann und Quesadilla, die zweite Abteilung konnten Katharina Eimertenbrink und Winnytou für sich entscheiden.Und auch die Springprüfung Kl. A** sah Katharina Eimertenbrink und Winnytou in der zweiten Abteilung als Sieger. Auch Beatrix Köster,Sarah Marie Schröder, Lara Hück, Mara Montenari, Neela Tümmler, Leonie Esser, Lara Wenz, Rebecca Jonas, Jessica Kuczak, Lena Wiek, Marie Cantz, Lina Esser, Marion Engels-Gersbeck, Lea-Sophie Kanzler, Kathleen von Berg, Milia Peiffer und Hannah Marie Ude vom Reit- und Fahrverein Porz freuten sich über ihre tollen Platzierungen.

An diesem Wochenende wurde auf dem Gelände des Reitverein Gut Burghof die Jugendvereinsmeisterschaft des Kreisverbandes Köln ausgetragen

Nach vier Jahren Vorherrschaft des Reitverein Gut Burghof gelingt es den jungen Reiterinnen des Reit- und Fahrvereins Porz, den haushohen Favoriten vom Thron zu stoßen. Entsprechend stolz sind sie auf den Wanderpokal, der nun ein Jahr lang in der herrlichen Reitanlage des Vereins bewundert werden darf.


zurück zur Übersicht