Hochkarätiger Auftritt rheinischer Reiter bei den Aachener Dressurtagen | Rheinlands Reiter+Pferde Rheinlands Reiter+Pferde
Datenschutz Impressum

04.06.2018 | News

Hochkarätiger Auftritt rheinischer Reiter bei den Aachener Dressurtagen

Während der Aachener Dressurtage vom 27. bis zum 31. Mai in der Albert-Vahle Halle auf dem CHIO-Gelände lieferten die rheinischen Reiterinnen und Reiter eine erstklassige Show ab. Den Auftakt machten Martin Pfeiffer im Sattel seiner Rock Forerver I x Tinrocco Stute Rihanna Forever und Jana Kun mit dem von Vittorio abstammenden Hengst Clement V. Beide konnten ein gutes Ergebnis an dritter Stelle mit 69,657 Prozent und an zehnter Stelle mit 64,755 Prozent der CDI2*-Prüfung erreiten. Die beiden Paare übertrafen dieses Ergebnis mit einer erneuten Platzierung für Pfeiffer an vierter (69,950 Prozent) und für Kun an neunter Stelle (66,775 Prozent) einer weiteren Intermediare-Prüfung. Ebenfalls platziert: Jessica Krieg mit ihrem Sergio Leone von Scolari x Münchhausen auf dem achten Platz (67,150 Prozent). Nadine Capellmann sattelte für den CDI3*-Grand Prix Special ihren zehnjährigen Wallach Forpost von Obrazets und räumte mit diesem den neunten Platz (68,426 Prozent) ab. In dem CDIY- Teamwettkampf der jungen Reiter belegten zudem Leonie Teeuwen mit ihrem Dimaggio-Wallach Detomaso den siebten (69,216  Prozent) und Lisa Prummenbaum den achten Rang (69,167 Prozent). Letztere hatte mit Serenissima RH eine Tochter des Sir Donnerhall Fidermark gesattelt. Die beiden Amazonen rundeten ihr Ergebnis in einer weiteren Jungen Reiter-Prüfung ab. So wurde die für den Förderkreis Dressur Neuss reitende Lisa Prummenbaum auf ihrer elfjährigen Stute Dritte mit 71,127 Prozent und die Geilenkirchenerin Leonie Teeuwen Achte mit ihrem Wallach Detomaso und einem Ergebnis von 69,853 Prozent.

 

 

 


zurück zur Übersicht