Datenschutz Impressum

12.10.2020 | News

In Rheurdt kämpften die Reiter um Schärpe und Medaillen 

Der Kreisjugendvierkampf des Kreises Kleve bot wie gewohnt Spitzensport. Foto: privat

Ende September richtete der Reit- und Fahrverein Rheurdt den Kreisjugendvierkampf des Kreises Kleve aus, der zugleich auch Sichtung für den Bundesvierkampf war.  

Nachdem es am Samstag sportlich mit dem Schwimm- und dem Laufwettbewerb für die Reiter zuging, folgte am Sonntag auf der Reitanlage des RuFV Rheurdt der Reitsport mit Dressur- und Springreiten zu PferdeDer KV Kleve und der RV Rheurdt zeigten sich begeistert über den großen Zuspruch der Reiter, denen man anmerkte, dass sie sich freuten endlich wieder an einem Wettkampf teilnehmen zu können.  

In deGruppen der Kreisvier und Nachwuchsvierkämpfer starteten acht Mannschaften und, bei den Dreikämpfern gingen sieben Mannschaften an den Start. Die Betreuer stellten sogar zwölf Mannschaften.  

Die hoch motivierten Teilnehmer zeigten am Samstag bereits sehr gute Leistungen, insbesondere Franziska Bockhorn und Lea Jill Hutmacher die sich damit an die Spitze setzten.  

Der Sonntag begann nach einer regenreichen Nacht mit der Dressur der Dreikämpfer (ohne Springen) der im Kreis Kleve zum zweiten Mal ausgetragen wurde. Dort setzte sich in der Einzelwertung Lynn Seesing vom RV Haldern an die Spitze, gefolgt von Muriel Stuwe (Straelen) und Hannah Steinkauf (Haldern). Die Mannschaftswertung wurde von der Mannschaft Haldern II – bestehend aus Lynn Seesing, Hannah Steinkauf und Malin Pastor – gewonnen. Der zweite Platz ging an das Team Sevelen mit Eva Steinbock, Lea-Marie Werner, Johanna Ruelfs und Lotta Reichard. Die Mannschaft aus Rheurdt/Straelen mit Marie Hartmann, Muriel Stuwe und Finja Vermaaßen gewann die Bronzemedaille.  

Bei dem Nachwuchsvierkampf, bei dem 29 Teilnehmer starteten, holte sich vom gastgebenden Verein Lea Jill Hutmacher den Titel. Sie siegte souverän vor Martha Beckmann und Anna Terhorst, beide vom RV Haldern. In der Mannschaftswertung gewann die Mannschaft der Gastgeber mit Lea Jill Hutmacher, Hanna Dammertz, Lena Dammertz und Lotta June Hutmacher. 

Die Silbermedaille ging an die Mannschaft aus Haldern, bestehend aus, Martha Beckmann, Anna Terhorst, Johanna Wunkel und Julie Emma Möllenenbeck. Bronze erzielt der Club der Pferdefreunde Goch mit Rieke Tüss, Magali Mattijsen und Mia Wellesen.  

Um den Titel des Kreismeisters kämpften 29 Teilnehmer und Franziska Bockhorn, die die Grundlagen bereits am Samstag gelegt hatte, gelang schließlich der Coup. Sie siegte in der Dressur und im anschließenden Springen wurde sie Zweite und sicherte sich somit den Titel der Kreismeisterin. Die Silbermedaille erhielt Victoria Katharina Kempen und die Bronzemedaille ging an Henriette-Katharina Josten.  

Das Team Wetten/Haldern mit Victoria Katharine Kempen, Henriette Katharina Joosten und Amie Elea Aryee gewann Gold vor Kranenburg (Kaja Lisken, Paula Thissen, Rabea Tempel und Jana Bossmann). Die Bronzemedaille erkämpfte sich der Vorjahressieger des RV Rheurdt, für ihn ritten Nelly-Sophia Kerkstra, Luca-Marie Hutmacher, Alexa Hunsmann und Maxime In’t Veen.  

Es herrschte durchweg eine gute Stimmung es gab viele fröhliche und lachende Gesichter, denen man ansah, dass sie froh waren endlich wieder an einem Wettkampf teilnehmen zu können. So endete der Tag mit dem Aufmarsch der Standarten und der großen Siegerehrung. Die Ergebnisse kann man auf der der Homepage  www.rufv-rheurdt.de oder unter www.rechenstelle.de einsehen. 

 Petra Tißen 

weitere interessante Meldungen unter:

Training statt Turniere beim Reiterverein Rheurdt 

Haldern/ Kranenburg: Rheurdter Mannschaft gewinnt Kreisvierkampf

 

  


zurück zur Übersicht