Datenschutz Impressum

24.06.2019 | News

Kalkar: Rheinische Meister im Voltigieren gekürt

Die zweite Mannschaft des VVS Kalkar wird Landessieger der M-Teams. Foto: Andre Immand

Der Verein für Voltigiersport Kalkar richtete auf dem Gelände des RV Seydlitz Kalkar am Wochenende zum ersten Mal die Rheinischen Meisterschaften im Voltigieren aus und stellte auch die Landessieger der M-Teams. 

Im Gruppenvoltigieren konnte sich die erste Mannschaft des RSV Neuss Grimlinghausen an der Longe von Pauline Riedl mit Voltigierpferd Smarti an die Spitze setzten. Siegreich in allen drei Umläufen konnte sich das noch sehr junge Team, das auch schon beim Preis der Besten in Warendorf überzeugte, mit 7,737 Punkten deutlich von der Konkurrenz absetzen und über die Goldmedaille freuen. Mit 6,958 Punkten folgte auf dem zweiten Platz das Juniorteam des RSV Neuss Grimlinghausen mit Longenführerin Cathy Musfeld und Illjano. Auf Rang drei behauptete sich das Juniorteam des VZ Meerbusch an der Longe von Sophie Hasselhoff und Volitgierpferd Quo Vadis mit 6,569 Punkten. 

Gold für Mona Pavetic 

Wie schon beim Preis der Besten gab es auch im Einzelvoltigieren der Junioren kein Vorbeikommen an Mona Pavetic vom RSV Neuss-Grimlinghausen. Mit Longenführerin Alexandra Knauf und Eyecatcher konnte sie beide Umläufe für sich entscheiden und mit 8,454 Punkten die Konkurrenz deutlich auf Abstand halten. Mit 8,137 Punkten folgte dahinter Fabienne Nitkowski von der VRG In den Auen an der Longe von Iris Schulten mit Voltigierpferd Dantes. Über die Bronzemedaille konnte sich Gianna Ronca vom VV Köln-Dünnwald mit Longenführerin Ines Nawroth und ihrem Pferd Eldorado van’t Gestelhof freuen. 

Team NORKA auf Erfolgskurs 

Im Gruppenvoltigieren der Klasse S konnte das Team NORKA vom VV Köln-Dünnwald mit Longenführer Patric Looser und Calidor alle drei Umläufe mit deutlichem Abstand für sich entscheiden. Für das Gesamtergebnis von 7,882 Punkten wurde später wohlverdient die Goldmedaille verliehen. Mit Silber wurde das zweite Team des VV Köln-Dünnwald dekoriert. An der Longe von Ines Nawroth mit ihrem Pferd Holiday on Ice gelangten sie auf 7,049 Punkte. Auf Rang drei folgte das erste Team des VZ Meerbusch. Mit Longenführerin Sophie Haselhoff und Dainty Dancer erreichten sie genau 7,000 Punkte und freuten sich über Bronze. 

Gold für Thomas Brüsewitz 

Im Einzelvoltigieren der Klasse S setzte sich der amtierende Deutsche Meister Thomas Brüsewitz vom VV Köln-Dünnwald an die Spitze. Mit Longenführer Patric Looser und seinem Pferd Danny Boy konnte er beide Umläufe deutlich für sich entscheiden und erreichte 8,735 Punkte. Vereinskollegin Corinna Knauf gelangte an der Longe von Alexandra Knauf und Pferd Fabiola auf 8,382 Punkte und freute sich über Silber. Auf dem dritten Rang reihte sich Pauline Riedl vom RSV Neuss-Grimlinghausen ein. Mit Longenführerin Cathy Musfeld und ihrem Pferd Flamant ergatterte sie 8,284 Punkte und somit die Bronzemedaille. 

RFV Dhünn in Siegeslaune 

Die Landessieger der E-Teams konnte dieses Jahr der RFV Dhünn stellen. Die vierte Mannschaft des Vereins gelangte an der Longe von Mareike Schmitt und ihrem Pferd Favea auf 5,788 Punkte. Auf dem zweiten Rang folgte die sechste Mannschaft des VZ Meerbusch. Mit Longenführerin Friederike Schillings und Odd Job erreichten sie 5,388 Punkte. 

RSV Essen auf Platz eins 

Die dritte Mannschaft des RSV Essen konnte sich mit Longenführerin Jennifer Hillmann und Diamandy an die Spitze der A-Teams setzen. Mit 5,789 Punkten setzten sich die Essener knapp vor die erste Mannschaft des RPC Düsseldorf, die an der Longe von Katja Kindermann und ihrem Pferd Caracas auf 5,747 Punkte gelangten. Auf dem dritten Rang reihte sich das fünfte Team des VV Köln-Dünnwald ein, die mit Longenführerin Katharina Lutter und ihrem Pferd Max 5,606 Punkte ergatterten. 

Auch in der Konkurrenz der L-Teams hatte der RSV Essen die Nase vorn. Die erste Mannschaft konnte sich an der Longe von Tabby Inkoom und Pferd Captain mit 5,923 Punkten knapp vor die erste Mannschaft des RuFV Hilden mit Longenführerin Iris Thome und Diakarus setzen, die 5,900 Punkte sammelten. Auch der dritte Platz ging an den RSV Essen. Die zweite Mannschaft konnte an der Longe von Anna Kraft mit ihrem Pferd Fürst Fedon 5,735 Punkte erreichen. 

Erster Platz für die Gastgeber 

Die zweite Mannschaft des gastgebenden Verein VVS Kalkar wurde Landessieger der M-Teams. Mit Longenführerin Inga Huybers und Beau erreichten sie 6,226 Punkte und setzten sich damit vor die erste Mannschaft der RVG Lützenkirchen, die an der Longe von Ivonne Koch mit Campino 6,075 Punkte sammelte. Rang drei ging an die dritte Mannschaft des VV Köln-Dünnwald mit Longenführerin Ines Nawroth und Daviana. 

Weitere interessante Artikel unter:

Warendorf: Rheinischer Nachwuchs punktet beim Preis der Besten

Kalkarer Voltigierer sind Kreismeister


zurück zur Übersicht