Datenschutz Impressum

11.02.2019 | News

Kronenberg/NED: Rheinische Erfolge bei den Winter Masters

Unter dem Namen „Winter Masters“ wurde im niederländischen Kronenberg Anfang Februar 2019 ein neues 3*-Springturnier ausgerichtet. Im renommierten Pferdesport-Zentrum de Peelbergen maßen sich international erfolgreiche Springreiterinnen und -reiter auf höchstem Niveau: Der hochdatierte Grand Prix über 1,55m und die drei Longines-Springen mit Wertung für die Weltrangliste waren die unangefochtenen Highlights dieses Turnierwochenendes. Auch das Rheinland wurde in Limburg erfolgreich vertreten: Katharina Offel, Katrin Eckermann, Oliver Lemmer und Tobias Thoenes konnten sich gegen die starke Konkurrenz behaupten und einige hochkarätige Platzierungen sichern.

Katharina Offel vom RG Haus Dorp war in Kronenberg auf Schleifenjagd und nahm gleich fünf davon mit nach Hause: Drei davon sammelte die 42-jährige mit dem zehnjährigen Wallach Etna, den sie in drei CSI3*-Prüfungen fehlerfrei und in einer guten Zeit durch die jeweiligen 1,40m-Parcours lenkte und dafür mit den Plätzen fünf, sieben und acht belohnt wurde. Zusätzlich ritt sie in einer der drei Prüfungen mit dem Wallach Amarit d’Amour aus der Zucht von Andreas Fehren zu Rang sieben.

Bei den jungen Springpferden stellte Offel den siebenjährigen Wallach Nicolo im CSIYH1*-Schockemöhle Prize erfolgreich vor: Mit zwei fehlerfreien Runden im ersten Umlauf und im Stechen platzierte sich das Paar auf Rang acht.

Katrin Eckermann mehrfach platziert

Katrin Eckermann (RV Kranenburg) konnte im CSI3*-Springen mit der neunjährigen KWPN-Stute F.C. Okarla und einer fehlerfreien Runde im ersten Umlauf und vier Strafpunkten im Stechen zu Rang sieben reiten. Im Von Bormann Prize, einer weiteren Springprüfung auf CSI3*-Niveau, platzierte sich die Springamazone aus Sassenberg mit der Schimmelstute Cutiepie fehlerfrei und in einer Zeit von 59,36 Sekunden auf Rang neun.

Mit der rheinisch gebrannten Erfolgsstute Caleya (Calido I x Lancer II) sprang Katrin Eckermann außerdem strafpunktfrei und in 56,58 Sekunden auf den zehnten Platz im Ger Poels Horses Prize über 1,45m.

In der Konkurrenz der Jungpferde platzierte sich 28-Jährige im CSIYH1*-Zwei-Phasen-Springen über 1,30m auf dem neunten Platz, nachdem der siebenjährige Hannoveraner-Hengst Christian’s Chacco (Chacco-Blue x Balou du Rouet) in beiden Phasen fehlerfrei blieb.

Drei Schleifen für Oliver Lemmer

Die silberne Schleife des Van Oorschot Mode Prize, einer CSI3*-Springen in zwei Phasen ging an Oliver Lemmer, nachdem er die Schimmelstute Quidina (Quite Capitol x Waitaki) fehlerfrei durch den 1,40m-Parcours pilotierte.

Im CSIYH1*-Holger Hetzel Prize für sechsjährige Pferde platzierte sich der 39-Jährige von den Turnierfreunden Lohmar außerdem mit dem Oldenburger Hengst Chattanooga ohne Strafpunkte auf dem dritten Platz und mit dem Chin Champ-Sohn Chin Cham Cham auf Platz acht einer weiteren CSIYH1*-Zwei-Phasen-Springprüfung für siebenjährige Pferde.

Tobias Thoenes erfolgreich

Für den RV von Bredow Keppeln ging Tobias Thoenes in Kronenberg an den Start. Er sicherte sich gleich vier internationale Platzierungen, zwei auf CSI3*-Niveau und zwei in der Konkurrenz der Nachwuchsspringpferde.

Im CSI3*-Von Bormann Prize sprang Thoenes mit der Diarado-Tochter Daiane Blue V fehlerfrei und in einer Zeit von 57,93 Sekunden zu Platz sieben. Im CSI3*-Zwei-Phasen-Springen über 1,35m platzierte sich das Paar ebenfalls ohne Strafpunkte auf Platz acht.

Die sechsjährige KWPN-Stute Ipke Keysershof (Astrello x Clinton) stellte Tobias Thoenes erfolgreich in zwei CSIYH1*-Prüfungen vor und sicherte sich mit einem fehlerfreien Ritt und einem Strafpunkt für Zeitüberschreitung die Plätze sechs und acht.

 

Weitere interessante Artikel:

Katharina Offel in Belgien erfolgreich

Opglabbeek/BEL: Eckermann und Lemmer erfolgreich

Tobias Thoenes siegt im schweren Springen


zurück zur Übersicht