Datenschutz Impressum

16.04.2018 | News

Lanaken/BEL: Rheinische Erfolge in Belgien

Beim internationalen Springturnier im belgischen Lanaken feierten auch in der zweiten Woche mehrere Rheinländer tolle Erfolge. Gleich mehrere Top Ten-Platzierungen brachte Louisa Müller (RFV Dhünn) mit nach Hause. Die 25-Jährige startete sowohl in Prüfungen des CSIU25 als auch in Prügungen des CSI3*. Direkt zum Auftakt des Turniers steuerte sie den Oldenburger Springpferde-Wallach Lord Grannus in einem 1,30 Fehler-Zeit-Springen zu Platz fünf. Und auch am Freitag blieb sie mit dem Lord Pezi-Sohn fehlerfrei und freute sich über Platz neun in einem 1,35 m Zwei-Phasen-Spezial Springen des CSIU25. Samstags gab es für das Paar Platz zehn in einem 1,40 Springen mit Stechen – hier fiel lediglich im Stechparcours eine Stange. Einen sechsten und einen achten Platz konnte die Reiterin aus Hückeswagen in CSI3*-Prüfungen erreiten: Im Sattel der Hannoveranerstute Con Vento blieb sie in einem Zwei-Phasen-Spezial Springen über 1,35 m fehlerfrei, mit dem Hannoveranerwallach Lord Larry war sie in einem 1,40 Zeitspringen erfolgreich.

Zweimal in die Top Ten sprang Vivien Blandfort. Die 19-Jährige vom RV Gut Hochfeld e.V. pilotierte in einer 1,30 m Zwei-Phasen-Spezial-Springprüfung über 1,30 m im Rahmen des CSIU25 den Hannoveranerwallach Elwood auf Platz acht. Mit der Deutschen Sportpferdestute Kaischa wurde sie in einem 1,30 m Zeitspringen am Samstag Vierte.

Eine silberne Schleife für Platz zwei nahm Katharina Offel (RG Haus Dorp) aus einem 1,35 m Zwei-Phasen-Spezialspringen mit. Sie saß im Sattel des KWPN-Fuchswallachs Gerton.

Ergebnisse: www.zangersheide.com


zurück zur Übersicht

Passier_Blu