Datenschutz Impressum

18.02.2019 | News

Lier/BEL: Litterscheidt wird Siebter im Großen Preis

Im Rahmen des internationalen Turniers auf dem Azelhof im belgischen Lier stellten die rheinischen Springreiter Frederik Knorren und Marco Litterscheidt ihr Können unter Beweis.

Marco Litterscheidt qualifizierte sich mit der zwölfjährigen Hinde Van De Moldervelden (Thunder van de Zuuthoeve x Rabino) dank einer strafpunktfreien Runde für das Stechen des Großen Preises. Erneut fehlerfrei und in einer Zeit von 40,67 pilotierte er die dunkelbraune Stute anschließend durch den Stechparcours und wurde dafür mit Platz sieben belohnt.

In der Konkurrenz der fünf- und sechsjährigen Nachwuchsspringpferde stellte der 25-Jährige vom International Horse Club Gut Waldau außerdem die Sandro Boy-Tochter Sweet Sandy (Mutter von Contendro I) erfolgreich vor. Fehlerfrei und in einer Zeit von 73,16 Sekunden platzierte sich das Paar auf dem sechsten Platz dieser CSIYH1*-Springprüfung.

Mit zwei fehlerfreien Phasen platzierte sich außerdem auch Frederic Knorren (RV Würselen) in Lier: Der 31-jährige Springreiter war mit dem KWPN-Wallach Givenchi in einer CSI2*-Springprüfung über 1,40m an den Start gegangen und ritt mit seinem Schimmel schließlich zu Platz acht.

 

Weitere interessante Artikel:

Lier/BEL: Frederik Knorren in Belgien erfolgreich

Müller, Houston und Knorren in Lier erfolgreich

Opglabbeek/BEL: Eckermann und Lemmer erfolgreich


zurück zur Übersicht