Datenschutz Impressum

06.03.2019 | News

Marc Bettinger auf Schleifenjagd in Portugal

Der portugiesische Küstenort Vilamoura ist ein überaus erfolgreiches Pflaster für Marc Bettinger und so konnte der rheinische Springreiter Anfang März sowohl auf CSI3*-Niveau als auch in der Konkurrenz der Jungpferdeprüfungen erneut einige hochkarätige Platzierungen erreiten.

Mit dem siebenjährigen Wallach Helios platzierte sich der 41-Jährige vom ZRFV Wickrath mit zwei fehlerfreien Runden im ersten Umlauf und im Stechen auf dem fünften Platz einer CSI3*-Springprüfung über 1,25m.

Im Zwei-Phasen-Springen über 1,20m rangierte Bettinger mit dem KWPN-Wallach Dalvaro-W (Calvaro F.C. x Quintessence Z) auf dem neunten Platz, nachdem er auch hier keinerlei Strafpunkte zu verbuchen hatte.

In mehreren Springprüfungen für sechs- und siebenjährige Nachwuchspferde stellte der Springreiter aus Bedburg den braunen Hengst La Vin’O, den Schimmelwallach Grosso sowie den Nonstop-Sohn Neuchatel Z erfolgreich vor: Im Finale des European Cups für junge Pferde sicherte sich Bettinger im Sattel von Neuchatel Z nach einer fehlerfreien Runde in 77,34 Sekunden den zehnten Platz, während er mit La Vin’O Rang elf dieser Prüfung belegte.

La Vin’O bekam in Portugal darüber hinaus auch noch eine Schleife für den vierten Platz in einer Springprüfung über 1,25m angesteckt. Den Schimmelwallach Grosso ritt Bettinger zu einem dritten und einem siebten Platz in zwei weiteren Springprüfungen für Jungpferde.

 

Weitere interessante Artikel:

MET 2019: Schleifen für Bettinger und Schneider

Vilamoura/POR: Bettinger weiter auf Schleifenjagd

Vilamoura/POR: Bettinger wird Dritter im Großen Preis

 


zurück zur Übersicht