Datenschutz Impressum

04.07.2018 | News

Melina Rytir, Jörn Warner und Simone Boie in den Top Ten

Das in Maarsbergen veranstaltete Vielseitigkeitsturnier war für einige rheinische Reiter von Erfolg gekrönt. Der Düsseldorfer Jörn Warner, RFV Rheingemeinden Monheim e.V, erritt sich gleich zwei Top Ten-Ergebnisse im CIC2*. Mit Vicco Pop (Valentino x Natiello XX ) platzierte sich Warner an dritter Stelle. 28,2 Punkte nach der Dressur, eine Zeit von 6:30 Minuten auf der Geländestrecke und sechs Strafpunkte im Springen führten zu einem sehr guten Gesamtergebnis von 41,4 Punkten. Mit seinem zweiten Pferd, dem 14-jährigen von Cougar x Flagmount King gezogenen Castle King, platzierte sich Warner außerdem an zehnter Stelle. Nach der Dressur hatte Warner im Sattel des Wallachs 43,2 Punkte. Die Geländestrecke absolvierte der Düsseldorfer mit 6:54 Minuten langsamer als mit seinem ersten Pferd. Dafür blieben im Parcours alle Stangen liegen. Dies bedeutete 60,4 Punkte insgesamt für Jörn Warner und Castle King. Als rheinische Amazone mischte sich Simone Boie vom RFV Bruckhausen 1925 e.V., unter die ersten zehn Platzierten. Mit Scotch (Solos Landtinus x Matador) absolvierte die Rheinländerin eine gute Dressur mit lediglich 31,2 Strafpunkten. Eine Zeit von 6:49 und einen Abwurf im Parcours ließen das Duo die Prüfung mit 50,4 Punkten beenden.

Punkten den fünften Rang erklimmen.

Im CCI2* konnte sich außerdem Melina Rytir vom RC Bergerhof mit Fairy Tale CR an fünfter Stelle positionieren. Die von Fidertanz x Local Suitor XX gezogene Stute und die Düsseldorferin hatten nach der Dressur 34.9 Punkte auf ihrem Konto. Die Geländestrecke verließen sie nach einer Zeit von 8:47 Minuten und mussten so Strafpunkte für Zeitüberschreitung hinnehmen. Im Parcours musste das Gespann einen Abwurf verzeichnen, wodurch sie ein Endresultat von 57,7 Punkten verzeichneten.


zurück zur Übersicht