Datenschutz Impressum

11.02.2019 | News

Merschformann gewinnt den Preis der Firma MERA Tiernahrung

Markus Merschformann siegte im Preis der Firma MERA Tiernahrung mit der Stute Lifestyle.
Foto: Anna van Bebber

Ein kompaktes Springturnier mit hervorragenden Bedingungen, gutem Sport, familiärer Atmosphäre und hohem Unterhaltungswert – das war das Konzept der MERAVITAL-Springpferdetage. Ein Konzept, das eindeutig aufgegangen ist.

Denn als der ehemalige Mannschaftseuropameister Markus Merschformann in der Siegerehrung der Abschlussspringprüfung der Klasse S das Mikrofon erhält und von den optimalen Bedingungen schwärmend betont, dass er gerne zwei Tage in Folge eine Entfernung von 200 km in Kauf genommen hat, um auf diesem Turnier zu starten, spricht er vielen Anwesenden aus der Seele. Großes Lob gab es von Teilnehmern, Parcoursbauern, Richtern und Zuschauern für diese erstklassige Veranstaltung beim RuFV Asperden-Kessel. Eine Bestätigung, die das fleißige Team rund um den ersten Vorsitzenden Wolfgang Kösters gerne mitnimmt.

Im Mittelpunkt des ersten Veranstaltungstages standen Jungpferdeprüfungen. In den Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M wurden 25 Prozent der Ritte mit einer Wertnote von 8,0 oder besser bewertet. Dieser überaus hohe Notendurchschnitt bestätigt nicht nur die erstklassigen Sportbedingungen, sondern spiegelt auch die enorm hohe Qualität der Springpferde wieder, die in Asperden an den Start gebracht wurden. Folglich sahen die Zuschauer in Asperden viele junge Nachwuchshoffnungen für größere Aufgaben.

Eine davon ist sicherlich die Schimmelstute Primavera (Mylord Cathago x Cornet Obolensky) aus dem Besitz von Werner Seeger. Die sechsjährige Stute war im letzten Jahr Vierte ihrer Altersklasse beim Bundeschampionat in Warendorf und siegte an diesem Wochenende mit der Wertnote 9,0 mit ihrer Reiterin Judith Emmers in der Springpferdeprüfung der Klasse M. Auf dem zweiten Platz rangierte sich Carina Janßen mit Intro HK (Dallas VDL x Voltaire) mit einer Wertnote von 8,8.

Der Richter Heiner Messing war im Anschluss an die Springpferdeprüfungen beeindruckt von der Qualität der Pferde, die in Asperden zu sehen waren. Der Höhepunkt des ersten Turniertages war die Springprüfung der Klasse S für sieben- bis neunjährige Pferde. Hier siegte mit Lukas Wilmsen-Himmes ebenfalls ein Reiter aus dem Kreis Kleve. Er hatte die Stute Fleur (Zambesi x Voltaire) an den Start gebracht.

Auch am zweiten Turniertag wurde in Asperden erstklassiger Sport geboten. Der anspruchsvolle Parcours des Preises der MERA Tiernahrung GmbH, der Abschlussspringprüfung der Klasse S, verlangte den Reiter und Pferden Vieles ab. Die Rittigkeit des Pferdes und die Harmonie zwischen Pferd und Reiter mussten stimmen, um diesen schnellen Parcours fehlerfrei überwinden zu können. Carina Janßen vom RV Keppeln gelang mit dem 1zehnjährigen Corinero (Coronas x Parademarsch) eine gewohnt sichere und schnelle Nullrunde. Sie war fast zwei Sekunden schneller, als der bis dahin führende Markus Merschformann. Der Nationenpreisreiter hatte jedoch mit der Stute Lifestyle (L’Esprit x Carolus I) noch ein weiteres schnelles Pferd am Start, sodass er Carina Janßen die Führung kurz vor Schluss wieder abnehmen konnte und die Siegerdecke der Firma MERA in Empfang nehmen konnte.

Am Sonntagabend waren sich alle einig: Es war eine gelungene Veranstaltung. Dank des Engagements der Vereinsmitglieder und der Sponsoren sowie vieler neuer Ideen war es gelungen, Springpferdetage auf die Beine zu stellen, die bei Zuschauern und Reitern auf großes Interesse stießen. Vor allem die Reiter, die teilweise weite Anfahrtswege auf sich nahmen, beteuerten einheitlich, dass sie gerne im kommenden Jahr wiederkommen möchten.

Eine bessere Belohnung nach den Anstrengungen der Vorbereitung und der Turniertage können die Veranstalter wohl kaum erhalten. Ausruhen können sich die Asperdener auf diesem Lob allerdings nicht: Am 22. – 24.02.2019 findet bereits die zweite Veranstaltung des Jahres statt: Ein Hallenturnier mit Springprüfungen bis zur Klasse S.

Die gesamten Ergebnisse finden Sie auf www.rv-asperden-kessel.de.

Jana Denißen


zurück zur Übersicht