27.03.2018 | News

Oliva/ESP: Eckermann und Offel in Bestform

Auch in der Woche vom 20. bis zum 23. März 2018 waren rheinische Reiter beim Spring MET im spanischen Oliva erfolgreich. Dabei sicherten sich Katharina Offel (RG Haus Dorp) und Katrin Eckermann (RV Kranenburg) sogar mehrere goldene Schleifen!

Schon zum Auftakt dieser Woche des Spring MET gab es rheinische Siege: So galoppierten Katrin Eckermann und die Hannoveranerstute Sixtina von Stakkato – Corrado I gemeinsam mit den anderen fehlerfreien Teilnehmern zum Sieg in einem 1,15 m Springen für fünfjährige Pferde. Katharina Offel und der Hannoveraner Hearst DB taten es ihnen bei den Sechsjährigen über 1,25 m gleich, hier gelang Katrin Eckermann im Sattel des Stanley-Sohnes Stuart außerdem ebenfalls eine fehlerlose und damit siegreiche Runde. Beide Amazone pilotierten auch ihre siebenjährigen Nachwuchscracks ohne Probleme zum Sieg über 1,35 m: In diesem Springen saß Eckermann im Sattel des Deutschen Sportpferdes Clara, Offel war im Sattel des Oldenburgers Chaning Tatum unterwegs.

Einen Sieg gab es für Katrin Eckermann und Stuart außerdem im 1,25 m Springen der sechsjährigen Pferde, Katharina Offel und Hearst wurden im Zwei-Phasen-Springen über dieselbe Höhe Zweite. Mit Sixtina sicherte sich die Wahl-Westfälin Katrin Eckermann zudem Platz fünf in einem Zwei-Phasen-Springen für fünfjährige Pferde über 1,20 m.

Beide Reiterinnen waren außerdem in den Gold-Touren erfolgreich. Hier gelang Katharina Offel in der Gold 4-Tour der große Coup: Mit Amarit d’Amour sicherte sie sich den Sieg im Großen Preis über 1,45 m! Mit dem KWPN-Wallach Etna gab es in der Gold 2-Tour außerdem Platz acht in einem 1,40 m Springen. Katrin Eckermann und die rheinische Calido I – Lancer II – Tochter Caleya punkteten in der Gold 3 –Tour: Hier gab es Platz neun für das Paar in einem 1,45 m Springen. In der Gold 4-Tour sprang Eckermann im Sattel der KWPN-Stute Dalien Swally in einem Zwei-Phasen-Springen über 1,45 m außerdem zu Platz drei. Einen fünften Platz verbuchten in der Gold 4-Tour außerdem Philip Houston und der Lordano-Sohn Löwenherz.

Houston war es auch, der mit dem Oldenburger Diamant de Semilly-Sohn Dirty Sanchez zu Platz zehn in einem 1,30 m Springen der Silver 1-Tour sprang. In der Silver 2-Tour platzierte er zudem Chacco’s Girl einmal auf Platz acht. Einen weiteren Sieg konnte hier Katrin Eckermann feiern: Mit dem Westfalenwallach Cornwell führte sie die Siegerehrung in dieser Tour einmal an.

Über Platz zehn in einem 1,30 m Zwei-Phasen-Springen der Bronze 3-Tour freute sich außerdem Thomas Weinberg (RV Würselen) mit dem Oldenburgerwallach Campino.

 


zurück zur Übersicht