Oliva/ESP: Marc Bettinger auf Siegeskurs | Rheinlands Reiter+Pferde Rheinlands Reiter+Pferde
Datenschutz Impressum

24.04.2018 | News

Oliva/ESP: Marc Bettinger auf Siegeskurs

Auch in der zweiten Woche der Mediterranean Equestrian Tour IV im spanischen Oliva zeigten rheinische Reiter spitzen Leistungen. Allen voran ritt Marc Bettinger (ZRFV Wickrath) weiter auf einer besonderen Erfolgswelle. Im Sattel des zwölfjährigen KWPN-Wallachs Bentley N. sicherte sich der zurzeit in der Schweiz lebende Reiter gleich zwei Siege in der Gold-Tour, jeweils in Springen über eine Höhe von 1,45 m. In einer der beiden Prüfungen, die ihn als Sieger sahen, belegte er im Sattel des Zangersheider Air Jordan Z – Sohnes Arno vh Scheefkasteel zudem Platz acht. Mit Arno gab es darüber hinaus auch noch Platz sieben in einem 1,40 m Springen der Gold-Tour. Ebenfalls Platz sieben in einem 1,40 m Springen der Gold-Tour erreichte Contatour unter dem Sattel von Marc Bettinger. In der Silver-Tour galoppierte der 40-Jährige außerdem mit dem achtjährigen Fuchswallach Cadiz zum Sieg im Großen Preis über 1,40 m. Schon in den Tagen zuvor war der Concorde-Sohn in einem Springen über dieselbe Höhe zur Silberschleife gesprungen. Und auch in dieser Prüfung gelang Marc Bettinger ein Doppelerfolg: Mit My Way wurde er auch noch Vierter. Der Monte Bellini-Sohn bescherte seinem Reiter außerdem noch einen weiteren vierten und einen sechsten Platz in der Silver-Tour. Wie schon in der ersten Woche der Tour war Bettinger zudem mit der Quidam de Revel-Tochter Querida de Reve erfolgreich: Die Schimmelstute sprang in der Silver-Tour zu zwei zweiten und einem dritten Platz. Last but not least konnte sich der gebürtige Rheinländer, der seinem Heimatverein auch in der Schweiz lebend treu geblieben ist, über einen zweiten und einen fünften Platz im Sattel von Sahilou freuen, mit der braunen Hannoveranerstute war er in zwei internationalen Springen für sechsjährige Nachwuchspferde erfolgreich. Die überragenden Erfolge mit seinen Pferden machten Marc Bettinger zum erfolgreichsten Reiter im Finale der MET IV-Tour.

Glücklich und zufrieden konnten aber auch Nina Piasecki (RFV Lobberich) und Patrick Sandner (Reiterfreunde Gut Mankartzhof) die Heimreise antreten. Piasecki schaffte noch zweimal den Sprung in die Top Ten: Im Sattel von Nachwuchspferd Chin Cham Cham siegte die 23-Jährige in einem 1,25 m Springen für sechsjährige Youngster. Mit der Oldenburger Springpferdestute Gilmore Girl, einer 14-jährigen Griseldi-Tochter, wurde sie außerdem einmal Zehnte in einem 1,40 m Springen der Silver-Tour. Patrick Sandner sprang in der zweiten Woche der MET IV-Tour mit drei Pferden in die Top Ten. Einen vierten Platz gab es mit der Quite Capitol-Tochter Quidina über 1,40 m in der Gold-Tour, der KWPN-Wallach Forever wurde Sechster über 1,35 m in einem Gold-Springen und die Chacco-Blue Tochter Obora’s Chloe kam auf Rang acht in einem 1,30 m Springen der Silver-Tour.

Ergebnisse: www.metoliva.com

 

 

 


zurück zur Übersicht