Datenschutz Impressum

06.03.2019 | News

Rheinische Dressurreiter in Lier erfolgreich

Bei dem internationalen Dressurturnier im belgischen Lier Anfang März konnten sich Heiner Schiergen und Jill de Ridder im Rahmen der Grand Prix Kür auf den vorderen Rängen platzieren und auch die Nachwuchsreiterin Johanna Kullmann sahnte mit ihrem Erfolgspony Champ of Class einige hochkarätige Platzierungen ab.

72,955 Prozent lautete das Gesamtergebnis für die Darbietung von Heiner Schiergen (Förderkreis Dressur Neuss) und dem 14-jährigen KWPN-Hengst Aaron (Florencio I x Record) bei der Grand Prix Kür auf dem Azelhof. Damit sortierte sich das Paar aus Krefeld auf dem vierten Platz dieser CDI4*-Prüfung ein.

Auf Rang sieben platzierte sich darüber hinaus Jill de Ridder vom RFV Hof Rossheide, nachdem die Kür der 26-jährigen Dressurreiterin und ihrer Stute Whitney von den Richtern durchschnittlich mit 72,285 Prozentpunkten bewertet wurde.

In der Konkurrenz der Ponyreiter gab aus rheinischer Perspektive insbesondere die starke Leistung von Johanna Kullmann und ihrem Pony Champ of Class allen Anlass zur Freude: In der Mannschaftswertung rangierte das Paar noch mit 71,381 Prozent auf Rang vier, konnte sich in der Einzelwertung dann aber noch einmal deutlich steigern und wurde für diesen Ritt mit 73,243 Prozent und Platz zwei belohnt. Mit dem krönenden Abschluss von 76,917 Prozent und Rang drei für ihre musikalisch untermalte Darbietung in der Kür beendete das Paar aus Hamminkeln das überaus erfolgreiche Turnierwochenende in Lier mit einer weiteren Schleife.

 

Weitere interessante Artikel:

Turnier der Sieger: Hetzel und Schiergen platziert

Grand Prix-Erfolge für Isabell Werth und Jill de Ridder

Aachen Youngstars: Romy Allard und Johanna Kullmann siegreich

Lier/BEL: Schleifenregen für Johanna Kullmann


zurück zur Übersicht