Datenschutz Impressum

29.03.2018 | News

RTG Silberberghof Grand Open

Stillstand – für die Reit- und Turniergemeinschaft (RTG) Silberberghof ein Fremdwort. Und so wundert es auch nicht, dass das traditionelle Maiturnier auf der Reitanlage in Wipperfürth-Kreuzberg in diesem Jahr noch größere Dimensionen annimmt und die bisherigen Veranstaltungen in Sport- und Showprogramm übertrifft. Fortan wird das Maiturnier unter dem Namen „RTG Silberberghof Grand Open“ geführt. Das etwas kleiner gehaltene Oktoberturnier erhält den Namen „RTG Silberberghof Regio Open“.

An sieben Veranstaltungstagen werden Zuschauer zwischen dem 28. April und dem 6. Mai  allein neun Dressur- und elf Springprüfungen der schweren Klassen S* bis S*** zu sehen bekommen. Hinzu kommt ein noch ausgereifteres Showprogramm an gleich mehreren Veranstaltungstagen. „Die Drei-Sterne-Prüfungen haben wir in  diesem Jahr das erste Mal ausgeschrieben. Das ist schon eine Besonderheit und in der Region in diesem Rahmen sonst nicht zu finden“, erklärt der Vorsitzende des Vereins, Stefan Laartz, die anspruchsvollen Prüfungen, die nochmal eine ganz andere Qualität an Reitern und Pferden ins Grenzgebiet Rheinland/Westfalen locken werden.

Neu in der Veranstaltungsorganisation der „RTG Silberberghof Grand Open“ ist zudem die disziplinäre Trennung zwischen Dressur- und Springturnier. Stehen am 28. und 29. April einzig Dressurprüfungen von E bis S*** auf dem Programm, rücken vom 3. bis 6. Mai die Springreiter in den Fokus. Der Maifeiertag am Dienstag deckt die regionalen Prüfungen der Klassen E bis M* ab. Laartz: „Mit dieser Konzeption konzentrieren wir uns voll auf eine Disziplin und können das gesamte Gelände dem Dressur- beziehungsweise Springsport widmen.“

Höhepunkt des ersten Veranstaltungstages am Samstag, 28. April, wird die Prix. St. Georges Kür unter Flutlicht ab 21 Uhr auf dem großen Hauptplatz sein. Einstimmen werden die Zuschauer auf dem Silberberghof mehrere Schaubilder ab 19 Uhr. Am darauffolgenden Sonntag wird ab 15 Uhr der Große Dressurpreis vom Silberberghof, der Grand Prix de Dressage S***, ebenfalls auf dem Hauptplatz ausgetragen. Die Springreiter reiten um den Sieg im Großen Preis eine Woche später, am 6. Mai ab 16 Uhr, in einer Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen. Zuvor werden, wie in den Vorjahren, Deutschlands beste Ponyreiter in einer Springprüfung der Klasse M** mit Stechen an den Start gehen. Zwei Tage zuvor, am Freitag, 4. Mai, stellt das im Vorjahr vom Publikum so gut angenommene Kostümspringen ab 21.30 Uhr die Hauptattraktion des Tages. Am Samstag, 5. Mai, sollten sich Zuschauer das Schaubild „Shetty hopp“ ab 19.45 Uhr vormerken. Darauf folgt ab 20.30 Uhr das Mächtigkeitsspringen unter Flutlicht ebenfalls auf dem Hauptplatz.

„Wer möchte, kann an fast allen Veranstaltungstagen von morgens bis abends Spitzensport der schweren Klasse erleben. Hinzu kommt in der Dressur die Qualifikation zum Bundeschampionat für fünf- und sechsjährigen Pferde“, erläutert Chef-Organisator Volker Kämper und lässt dabei nicht unbetont, dass auch der regionale Sport weiterhin einen großen Stellenwert auf dem Turnier einnimmt.

Stichwort Regionalität – auch in diesem Jahr wird die RTG  die „Silberberghof Grand Open“ als Benefizveranstaltung ausrichten. Zuschauer haben die Möglichkeit, ein Verzehrbändchen durch eine freiwillige Spende zu erwerben, mit dem sie an den Ständen Getränke und Speisen kaufen können. Die Höhe dieser Spende bestimmt jeder Gast selbst. Der Erlös kommt in diesem Jahr den beiden Kindertageseinrichtungen in Wipperfürth-Kreuzberg zugute.

Weitere Informationen und eine Zeiteinteilung : www.silberberghof.de sowie auf Facebook: RTG Silberberghof.

Friederike Kämper


zurück zur Übersicht

Passier