Datenschutz Impressum

14.10.2019 | News

Strzegom: Schäfer-Gehrau siegt in Polen

Brandon Schäfer-Gehrau konnte sich bei der DJM mit Fräulein Frieda seinen ersten Meistertitel sichern – und das in seinem ersten Jahr in der Altersklasse der Jungen Reiter! Foto: Sina Spindler Fotography
Brandon Schäfer-Gehrau hier bei der DJM mit seinem Erfolgspferd Fräulein Frieda. Foto: Sina Spindler Fotography

Beim Strzegom October Festival siegte Brandon Schäfer-Gehrau mit einem seiner Nachwuchspferde. Zusätzlich konnten die rheinischen Amazonen Caro Hoffrichter, Antonia Baumgart und Jana Lehmkuhl Platzierungen auf internationalem Parkett sammeln.  

Beim CCI3*-S konnte sich Caro Hoffrichter über einen vierten Platz freuen. Mit Lucky van het Trappersveld beendete die 28-jährige Amazone des RV Seydlitz Kamp 1884, nach Rang 25 in der Dressur, den Springparcours mit einer Nullfehlerrunde auf Rang 16. Im Gelände war Caro Hoffrichter und dem achtjährigen belgisch gezogenen Wallach der Sieg nicht zu nehmen, sodass 33,0 Punkte Platz vier bedeuteten. Auf dem achten Platz reihte sich eine weitere rheinische Amazone ein. Antonia Baumgart vom Förderkreis Grand Prix Düsseldorf gewann mit dem neunjährigen Westfalen Lamango mit 25,8 Punkten die Dressur und rangierte am zweiten Prüfungstag im Springen auf Rang 18. Die 19-jährige rangierte im Gelände auf Platz 29 und sammelte insgesamt 35,8 Punkte. 

Brandon Schäfer-Gehrau vom Förderkreis Grand Prix Düsseldorf gewann die CCI2*-L Prüfung. Mit der siebenjährigen Fürst Wettin-Tochter Florentine siegte der amtierende Deutsche Meister der Jungen Reiter mit 28,6 Punkten in der Dressur und im Gelände. Der 19-jährige beendete mit der schicken Dunkelbraunen den Springparcours fehlerfrei auf dem achten Platz und sammelte insgesamt 28,6 Punkte, womit er sich deutlich von der Konkurrenz absetzen konnte.  

Die 17-jährige Jana Lehmkuhl reihte sich mit 33,3 Punkten auf dem vierten Rang im CCI2*-L ein. Die Amazone des RFV Hünxe beendete die Dressur auf dem vierten Rang und rangierte im Gelände auf dem dritten Platz. Mit der neunjährigen Hannoveraner Stute Gretchen kassierte Lehmkuhl im Springen einen Abwurf und landete auf Platz 24. Mit ihrem zweiten Pferd Chiara d’ Amour konnte sich Jana Lehmkuhl zusätzlich über den zehnten Platz freuen.

weitere interessante Artikel unter:

DJM Vielseitigkeit: Drei Medaillen für das Rheinland

Strzegom/POL: Rheinische Amazonen auf Schleifenjagd

  

 


zurück zur Übersicht