Datenschutz Impressum

18.01.2018 | News

Turnierveranstalter aufgepasst: Einsatz der internationalen Dressuraufgaben

Zum Ende des Jahres 2017 hat die internationale Pferdesport-Vereinigung FEI die internationalen Dressuraufgaben verändert. Bei den Änderungen handelt es sich um die Reduzierung der vier Schlussnoten auf eine Schlussnote in allen internationalen Dressuraufgaben. Die aktuellen Fassungen (in englischer Sprache) sind über die FEI-Seite sowie über den FNverlag erhältlich. Diese von der FEI geänderten Aufgaben sind ab sofort bei allen internationalen Veranstaltungen zu nutzen!

Bei nationalen Veranstaltungen, auf denen internationale Aufgaben ausgeschrieben werden, sind hingegen die Aufgaben (in deutscher Sprache) mit den kompletten vier Schlussnoten einzusetzen. Diese sind dem aktuellen „Internationalen Aufgabenheft Reiten für nationale Pferdeleistungsprüfungen“ zu entnehmen.

Alle von der FEI aktualisierten Aufgaben (Ausnahme Intermediare A und Intermediare B) sind inhaltlich nicht überarbeitet (bis auf die Schlussnoten). Eine Verwendung der Aufgaben aus dem „Internationalen Aufgabenheft Reiten für nationale Pferdeleistungsprüfungen“ (einschl. der Notenbögen) ist daher unproblematisch. Lediglich die Aufgaben Intermediare A und B sind inhaltlich geringfügig überarbeitet und die Kür Intermediare A/B neu hinzugekommen. Die entsprechende deutsche Fassung dieser Aufgaben (mit den vier Schlussnoten) sind in Kürze im FNverlag erhältlich.

Bei Fragen bezüglich der Notenbögen gibt Marlies Jüttner vom FNverlag unter Tel. 02581-6362187 Auskunft, Jens Kasmierski von der FN hilft unter Tel. 02581-6362204 bei TORIS-Fragen rund um die neuen internationalen Aufgaben weiter.


zurück zur Übersicht

Passier