Datenschutz Impressum

19.11.2020 | News

„Unser Stall soll besser werden“: Platz drei für das Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen

Das Leitungsteam des Reittherapiezentrums der Gold-Kraemer-Stiftung: Geschäftsführer Markus Mehren, Betriebsleiterin Inga Nelle und Vorstandsvorsitzender Professor Hans Josef Deutsch mit Therapiepferd Lotta.
Das Leitungsteam des Reittherapiezentrums der Gold-Kraemer-Stiftung: Geschäftsführer Markus Mehren, Betriebsleiterin Inga Nelle und Vorstandsvorsitzender Professor Hans Josef Deutsch mit Therapiepferd Lotta.
Foto: PEMAG

Wo lebt es sich aus Pferdesicht am besten? Das wollten die Persönlichen Mitglieder gemeinsam mit dem Fachmagazin Reiter Revue International auch in diesem Jahr wissen und haben vier Top-Ställe ausgezeichnet. Mit dem dritten Platz wurde das Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen ausgezeichnet.

Das Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen bei Köln ist ein Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderungen, an dem sie ihre Leidenschaft für Pferde teilen können. Die vierbeinigen Mitarbeiter, wie Betriebsleiterin Inga Nelle die 20 Pferde der Stiftung bezeichnet, leben in großzügigen Paddockboxen. Ihre Freizeit verbringen sie ganzjährig auf den insgesamt 13 Weiden. Als zusätzliches Bewegungsangebotsteht eine Führanlage bereit. Denn um ihren Job zu machen, müssen die Pferde rundum zufrieden, gesund und ausgeglichen sein. Hippotherapie, heilpädagogische Förderung mit dem Pferd, Voltigieren, Dressur- und Springtraining vom Breiten- bis zum Turniersport gehören zum Angebot. Als Landesstützpunkt NRW wird sich besonders dem Nachwuchs im ParaDressursport gewidmet. Die Eheleute Kraemer, Gründer der gleichnamigen Juwelierkette, waren selbst passionierte Reiter und wünschten sich, dass die 1972 von ihnen gegründete Stiftung nach ihrem Tod auf ihrem Privatgelände das Zentrum errichtet.

Im Jahr 2013 wurde die barrierefreie Anlage fertiggestellt. „Bei uns haben die Pferde lebenslänglich“, betont Inga Nelle. Bedeutet: Alle Pferde bekommen ihr Gnadenbrot auf der Anlage. Die vier „Rentner in Altersteilzeit“ leben im Offenstall und können ein- und ausgehen, wie sie mögen. Altersteilzeit deshalb, weil sie auch im Alter gemäß ihrer Fitness und Gesundheit noch kleine Aufgaben übernehmen – und sei es, sich putzen, streicheln und spazieren führen lassen. Alle 21 Boxen sind mit einer Mistabsauganlage ausgestattet, eine kleine Luke in der Ecke einer jeden Box, die den Mist wie ein Staubsauger einsaugt, wenn man ihn hineinschiebt. Die Reiter kommen in den Genuss von zwei Reithallen, einem Außenplatz, einer Schrittbahn, einer Rennbahn sowie Reitwegen um das Gelände der Reitanlage. Ein Herzensprojekt, das die Fachjury ebenfalls mit Platz drei würdigte.

Das Jury-Urteil zum Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung

Die Geschichte dieses Betriebs und der Gedanke der Inklusion von Menschen gemeinsam mit dem Wohl der Pferde in einer gut durchdachten Haltung haben die Jury bewegt. Die Anlage machte einen sehr gepflegten Eindruck und das Management der Pferde ist durchdacht. Die Pferde waren ausgeglichen, gepflegt und machten einen guten Gesamteindruck. Betriebsleiterin Inga Nelle und ihr Team waren offen für Verbesserungsvorschläge der Jury und sind stets darauf bedacht, ihren Betrieb so pferdegerecht wie möglich zu gestalten. Hier überzeugte das Engagement für Pferd und Mensch im Betrieb und die Jury entschied, das Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung ebenfalls mit dem dritten Platz auszuzeichnen.

Die Preisträger wurden von der Reiter Revue jeweils in einem Film vorgestellt. Den Film über das Pferdesport- und Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=VF-7b51nTsk

In Rheinlands Reiter+Pferde 09/2020 haben wir auch über das Reittherapiezentrum der Gold-Kraemer-Stiftung berichtet: https://www.reiter-pferde.de/inklusionsfaktor-pferd/

Die Gold-Kraemer-Stiftung unterstützt außerdem auch die Para-Dressur beim Turnier in Erftstadt-Ahrem: https://www.reiter-pferde.de/wieder-para-dressur-beim-turnier-in-erftstadt-ahrem/ 


zurück zur Übersicht