Datenschutz Impressum

16.10.2018 | News

Vereins – Artikel für Rheinlands Reiter+Pferde

Artikel in Rheinlands Reiter+Pferde in der Rubrik vereine.verbände. Vorstandsmitglieder oder Pressewarte eines rheinischen Reitvereins mögen es sich schon manchmal gefragt haben, ebenso wie andere engagierte Vereinszugehörige: Wie schafft man es eigentlich, einen Artikel über die Vereinsaktivitäten in Rheinlands Reiter+Pferde zu veröffentlichen? Wir verraten Euch, wie es geht!

Ab in die Print-Ausgabe: Artikel über Turniere und Jubiläen

Im Grunde ist es ganz einfach: Jeder rheinische Pferdesportverein – und im übrigen auch jeder dem Pferdesportverband Rheinland e.V. angeschlossene Pferdebetrieb – hat die Möglichkeit, Artikel über seine Aktivitäten bei uns einzureichen. Da der Platz in der Print-Ausgabe jedoch begrenzt ist, werden hier schon seit einigen Jahren nur noch Artikel über Turniere oder Jubiläen abgedruckt sowie Neuigkeiten aus den Kreisverbänden. Wir freuen uns über jeden Turnier-Nachbericht und über spannende Details zur Vereinsgeschichte, wenn der Verein (oder Betrieb) sein 10-, 15-, 20- oder auch 50-, 75-, 100-jähriges etc. Bestehen feiert!

Maximal-Länge einhalten

Artikel, die in der Rubrik vereine.verbände in der Print-Ausgabe veröffentlicht werden, sollten allerdings eine Länge von 2.700 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten. Die Zeichenanzahl kann man sich beispielsweise in Word ganz einfach unter dem Menüpunkt „überprüfen“ anzeigen lassen!

Ein Foto als „Eye-Catcher“

Es empfiehlt sich, für den Abdruck im Heft ein hoch aufgelöstes Foto als „Eye-Catcher“ für den Artikel hinzuzufügen. Das Foto sollte möglichst als Dateianhang im jpg-Format mit einer Datei-Größe von ca. 1 MB gesendet werden. Wichtig ist darüber hinaus die Angabe des Copyrights, die Fotos müssen vom Urheber für die honorarfreie Veröffentlichung in Rheinlands Reiter+Pferde freigegeben sein.

Mitgliederversammlung, Reitabzeichen und Co.

Artikel über Mitgliederversammlungen, Reitabzeichenlehrgänge und -abnahmen sowie sonstige Vereinsaktivitäten können zwar aus Platzgründen nicht mehr in der Print-Ausgabe von Rheinlands Reiter+Pferde berücksichtigt werden. Dennoch lohnt es sich, uns diese Artikel dennoch zu übersenden! Wir publizieren sie nämlich gerne hier auf unserer Homepage und teilen sie zusätzlich gerne auch auf unserer Facebook-Seite, wenn gewünscht. Für diese Berichte gibt es auch keine Begrenzung des Umfangs. Fotos hierfür sollten ebenfalls als jpg-Dateien eingesendet werden.

Am besten per E-Mail

Sowohl Texte als auch Bilder – egal ob für die Print-Ausgabe oder für die Homepage – werden am besten per E-Mail an die Redaktion gesendet. Artikel bitte möglichst in einem Word-Dokument an die E-Mail anhängen oder den Text direkt in die E-Mail einfügen. Fotos wie oben bereits beschrieben als jpg-Dateien an die E-Mail anhängen. Am Textende eine Bildunterschrift zum Foto nicht vergessen sowie das schon erwähnte Copyright. Nun alles zusammen nur noch an redaktion@reiter-pferde.de senden und schon ist es geschafft!

Übrigens: Wir antworten auf alle eingesendeten Beiträge, übersenden einen Link zur Online-Veröffentlichung und weisen ggfs. daraufhin, in welcher Ausgabe der Artikel erscheint. Wer nach ein paar Tagen keine E-Mail-Antwort erhält, darf gerne nochmal nachfragen – vielleicht hat dann der „Spam-Teufel“ zugeschlagen.

Runde Geburtstage, Turnier- und Zuchtnews

Natürlich freuen wir uns darüber hinaus auch stets über interessante Informationen zu runden Geburtstagen von Persönlichkeiten des rheinischen Pferdesports, zu internationalen Turniererfolgen in den Top Ten oder Details zu Zucht-Erfolgen!

Aber wer ist eigentlich „wir“?

Wir, das sind Chefredakteurin Meike Jakobi und Volontärin Julia Deipenwisch, die die Redaktion von Rheinlands Reiter+Pferde „schmeißen“. Zum Team gehören außerdem Nathalie Schipp und Jessica Paaß, die immer ein offenes Ohr für Fragen zum RRP-Abo haben. Andrea Jonas behält derweil als Vorstand der herausgebenden PEMAG – Pferdesport Service und Marketing AG das „große Ganze“ stets im Blick – und unter Kontrolle. Wir werden Euch die RRP-Crew aber demnächst auch nochmal einzeln vorstellen!

Ein bisschen etwas über „uns“ erfährt man aber auch schon hier: Wir über uns

 


zurück zur Übersicht