Datenschutz Impressum

09.10.2019 | News

Voerde: Erfolgreicher Fahrsport beim RV Voerde

Die Turnierpremiere von Doris Otts neuem Pony Janke ist mehr als geglückt. Foto: Nina Heißen

Im September veranstaltete der RV Voerde ein gut besuchtes WBO-Fahrturnier für Ein- und Zweispänner auf seiner Anlage an der Rönskenstraße. 

Dabei konnten sich die Fahrer aus Voerde besonders gut präsentieren und kehrten mit zahlreichen Schleifen in den heimischen Stall zurück. Bei den Pony-Einspännern zeigten Doris Ott und Regina Hofmann zum ersten Mal ihre Ponys auf einem Turnier. 

Besonders eindrucksvoll gelang dies Doris Ott und ihrer Stute Janke. Nach einer präzisen und harmonischen Dressur erhielt sie die Tageshöchstnote 8,0 und die goldene Schleife. Nach Platz fünf im Hindernisfahren und dem zweiten Rang im Gelände freute sie sich über den zweiten Platz in der kombinierten Wertung. Doris Ott ist die neue Vereinsmeisterin in der Dressur. 

Den dritten Platz in der Gesamtwertung ging an Regina Hoffmann. Zuvor hatte sie an den Leinen von Ben Platz zwei in der Dressur und den dritten Platz im Gelände erzielt. 

Starke Ergebnisse gab es auch bei den Pferde-Einspännern. In der Dressur der Pferde fanden sich gleich drei Voerder Gespanne unter den ersten fünf Plätzen: Anne Quetting stellte Gayus vor. Sie erhielt die Note 7,8 und damit die silberne Schleife.  

Ramona Schmäling und Friesenhengst Toby kamen bei ihrem ersten Turnierstart auf Platz vier, Heike Neuland mit Haflingerstute Fine auf Platz fünf. Im anschließenden Kegelparcours erreichte Neuland den dritten Platz und Schmäling kam auf Platz fünf. Auch hier war ist der RV Voerde dreimal vertreten, denn Eckart Schön fuhr seine Friesenstute Else auf Platz vier. 

In den vier Geländehindernissen fuhr Neuland mit ihrer Fine auf den zweiten Platz, Schmäling kam auf Rang vier. Das waren auch ihre Platzierungen in der Gesamtwertung. 

Dieter Kroll konnte bei den Zweispänner-Pferden mit Ernesto und Elea überzeugen und holte sich den Sieg in allen vier Disziplinen. Zudem wurde er nach fehlerfreien und schnellen Fahrten Vereinsmeister in Hindernisfahren, Gelände und kombinierter Wertung.  

Nina Heißen 

 

weitere interessante Artikel unter:

Swisttal: Die vierte Mieler Reitkultur: Ein nachhaltig beeindruckendes Dressurturnier

Essen: Septemberturnier beim RFV Steele-Horst


zurück zur Übersicht