Datenschutz Impressum

14.06.2019 | News

Voerde: Stürmisches Pfingstturnier beim RV Voerde

Das Triple vom RV Voerde: Diana Kraps, Nadine Schmatz und Louise Drozdek. Foto: Nina Heißen

Beim großen Pfingstreitturnier an der Rönskenstraße wurde es stürmisch! Zum einen gab es samstags immer wieder sturmartige Böen, zum anderen spannende Wettkämpfe in Springen und Dressur. 

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich drei Voerder Damen bei der Punktespringprüfung der Klasse L: Diana Kraps, Nadine Schmatz und Louise Drozdek reihten sich mit nur Zehntelsekunden Unterschied hintereinander auf den ersten drei Plätzen ein. Auch beim Mannschaftsspringen der Klasse A* siegte Voerde mit Janina Tonhäuser, Nadine Schmatz, Vanessa Bakker und Elske Scholten. Ausgelassen wurden die Teilnehmer von den Zuschauern bejubelt und gefeiert! In der Springprüfung der Klasse E landete Meike Maya Hackfort auf dem vierten Platz. In der Springprüfung mit Idealzeit der Klasse A* wurde Vanessa Bakker Sechste und im Punktespringprüfung. Kl. A** Vierte. Diana Kraps siegte in zwei Springprüfungen der Klasse L, einmal vor Louise Drozdek, die sich auf dem vierten Platz einreihte und zusätzlich ebenfalls Vierte im Punktespringprüfung der Klasse M* wurde. 

Erfolge konnte der RV Voerde auch in der Dressur feiern. Carina Bocholz erreichte in der Dressurprüfung der Klasse L*-Trense Platz sieben und in der Dressurreiterprüfung der Klasse L* Rang vier. Manfred Wefelnberg wurde in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A Fünfter. 

Auch beim Reiternachwuchs hatte der Verein Erfolg. So landete Lilly Weber im Reiter-WB Schritt-Trab-Galopp auf Platz vier. Im Dressurwettbewerb kam Fiona Carolina Woodson vor Katharina Lubinski auf Platz drei. In einem weiteren Dressurwettbewerb wurde Fiona Zweite und Alina Schreiber kam ebenfalls auf Platz Vier. Im Dressurreiter-WB wurde Finja Leona Duske Achte. 

Viele Helfer waren aktiviert worden, um dieses zweitägige Turnier, bei dem immer drei Prüfungen auf drei verschiedenen Plätzen gleichzeitig ausgetragen wurden, zu bewerkstelligen. Die Turnierleitung mit dem dahinterstehenden Team hatte alle Hände voll zu tun, war aber am Sonntagabend mit dem Verlauf des Turnieres sehr zufrieden, denn sowohl Richter als auch Teilnehmer und Besucher gaben viel positives Feedback! 

Nina Heißen


zurück zur Übersicht