Datenschutz Impressum

24.10.2018 | News

VRV Cronenberg: Mit Waffeln und „Ella“ zum eigenen Pferd

Die Mitglieder des VRV Cronenberg freuen sich über die positive Resonanz zu ihrem Waffelstand und Sparschwein „Ella“  war am Ende des Tages gut gefüllt. Foto: Privat.

Am vergangenen Samstag hatte sich der Voltigier- und Reitverein Cronenberg etwas Besonderes überlegt, um noch einmal für sein Turnier am 27. Oktober zu werben und gleichzeitig die Spendensammlung für die Anschaffung des eigenen Pferdes voranzutreiben: Beim Rewe-Markt in Unterkirchen, und mit dessen freundlicher Unterstützung, was den Platz den Strom und die Zutaten angeht, wurden von 10 bis 17 Uhr von unermüdlichen Helferinnen (siehe Foto) eine dreistellige Zahl von leckeren Waffeln gebacken.

Nach dem Prinzip „Pay as You like“ war jeder Waffel-Liebhaber aufgerufen, das mitgebrachte Sparschwein „Ella“ mit einer kleinen Spende in freiwilliger Höhe zu füllen, und offenbar hat das bei den einkaufenden Cronenbergern auch ganz gut funktioniert, denn er Erlös war ebenfalls eine höhere dreistellige Zahl. Das erlöste Geld soll dann auch der „Pferdekasse“ zugute kommen, denn der Voltigier- und Reitverein besitzt weiterhin noch kein eigenes Pferd.

„Mit dieser Tollen Aktion sind wir unserem Ziel wieder einen guten Schritt näher gekommen – Herzliches Danke an Alle Unterstützer“ freut sich denn auch Sabine Mager-Falk vom Leitungsteam des Vereins und lobt die die Trainerinnen des Vereins, die das alles organisiert hatten: „Ihr seid einfach Spitze, Mädels !“.

Am nächsten Samstag, dem 27. Oktober findet von 09.30 bis ca. 17.00 Uhr auf der privaten Reitanlage „Jöferhof“ (ehemals RV Sudberg) am Jöferweg 26 das erste Voltigier-Turnier des neuen Vereins statt, der dort seinen Sitz und mittlerweile bereits wieder mehr als 45 Mitglieder hat.

Interessierte und Unterstützungswillige können sich per E-Mail unter info@voltigier-und-reitverein-cronenberg.de (Kurzform info@vrvc.de) melden.

Informationen auch im Internet unter http://www.voltigier-und-reitverein-cronenberg.de

„Diesmal ist das ein Turnier ‚Ohne Pferd‘, was den ‚Voltigier-Laien‘ vielleicht überraschen mag. Wir und die Vereine aus der Region, die bei uns zu Gast sein werden, turnen auf dem „Movie“, einem bewegten elektronisch gesteuerten Holzpferd, das wir uns leihen konnten“, erläutert Trainerin und Sportwartin Anna Bader. „Solche sogenannten Bockturniere gab es schon immer als Ergänzung zu denen mit Pferd – und da wir ja noch kein eigenes haben, bot es sich für uns an, dieses Jahr als Auftakt erst einmal so eine Art von Turnier zu organisieren“, führt Anna Bader weiter fort.

Auf jeden Fall wird es am kommenden Turniersamstag auch wieder leckere Waffeln geben, Sparschwein Ella freut sich über weiteres Futter und der Verein kommt dem neuen Pferd hoffentlich mit großen Schritten näher. Auf jeden Fall freuen sich alle auf zahlreiche Besucher, die sich ein Bild vom Voltigiersport machen wollen.

Thomas Hahnel-Müller


zurück zur Übersicht