Datenschutz Impressum

15.10.2019 | News

Weeze: Gocher Mannschaften siegen beim Jugendturnier

Auf dem Jugendturnier des Reitervereins Graf von Schmettow Weeze sammelten Romy Weber Isabeau de Graaf die meisten Goldschleifen.

Die Nachwuchsreiter des Clubs der Pferdefreunde Goch starteten beim zweitägigen Jugendturnier des Reitervereins Graf von Schmettow Weeze erfolgreich in die Herbstferien und entschieden die beiden Mannschaftsprüfungen für sich. Wenn auch denkbar knapp, sicherten sich Lenja Nöthlings, Alina Seiler, Mia Wellessen und Janne Bückers mit einer Gesamtwertnote von 29.30 die erste Goldschleife in der Mannschaftsdressur und verwiesen damit die gastgebende Mannschaft mit Emily Richartz, Catharina Kattelans, Linn Druyen und Linda Boßmann, die insgesamt 29.20 Punkte sammelten, auf den zweiten Rang   

Doch setzten die Pferdefreunde noch einen drauf, in dem sie auch den Höhepunkt im Springparcours, das Mannschaftsspringen um den Kleinen Preis der Gemeinde Weeze für sich entschieden. Denn als einziges Team ritten Emely Alexander, Magali Mattijssen und Rieke Tüß fehlerfrei durch den bunten Stangenwald. Dabei zeigte sich, dass so mancher Nachwuchsreiter schon ein sehr gutes Auge für die passende Distanz und den kurzen Weg bewies. 

Fünf Goldschleifen und die höchste Note des Turniers sammelte aber auch Nachwuchsreiterin Romy Weber im Sattel der Dornik B Tochter Melli`s Diamond, die unter anderem den Dressurreiterwettbewerb mit einer Wertnote von 8.5 gewann. Drei Siege konnte aber Lokalmatadorin Isabeau de Graaf verbuchen, die auf ihrem10jährigen Schimmelwallach Don Clinton sowohl den Stilspringwettbewerb, den Standard Springwettbewerb sowie das Punkte-Springen mit Joker anführte.  

Aber auch an Tag zwei des Weezer Jugendturniers geizten die Akteure nicht mit ihren Leistungen, wobei auch die jüngsten Turnierteilnehmer im Führzügelwettbewerb Wettkampfatmosphäre schnuppern konnten. Prächtig waren Pony und Reiter herausgebracht. Das Mannschaftsmotto „Schön, dass wir hier reiten dürfen“ erfreute zudem den Veranstalter um dessen Vorsitzenden Bastiaan Thijs. Neu im Programm war aber auch die Kombination Pflicht und Kür, die im Team absolviert werden mussten. Gezeigt wurden ideenreichen Küren, die von den Weezer Reitern gewonnen wurde. „Die Ausschreibung solch abwechslungsreicher Wettbewerbe wurde von den Teilnehmern gelobt“, so Monika Peters vom gastgebenden Verein. Dieser zeichnete sich durch gute Vorarbeit, liebevolle Ausführung und hohe Motivation der Weezer Vereinsmitglieder aus, die auch mit zahlreichen Platzierungen glänzen konnten. 

Stephan Derks 

 

Weitere interessante Artikel unter:

Voerde: Diana Kraps gewinnt zwei L Springen auf heimischem Turnier

Swisttal: Die vierte Mieler Reitkultur: Ein nachhaltig beeindruckendes Dressurturnier

 


zurück zur Übersicht